Presse | Archiv

Die Kanzlei SPENGLER & KOLLEGEN in den Medien. Hier finden Sie aktuelle Veröffentlichungen rund um unsere Kanzlei und geführte Prozesse.

  Das Leopoldina Krankenhaus will vier Jugendvertreterinnen nach Ende ihrer Schwesternausbildung nicht weiterbeschäftigen, wozu das Krankenhaus aber nach deren Meinung verpflichtet ist. Der Würzburger Rechtsanwalt Bernd Spengler, der den mitklagenden Leo-Betriebsrat und die Jugendvertretungen vertritt, ist erschreckt und erstaunt über die rigorose Vorgehensweise des Arbeitgebers, zumal...

  Luxemburg ist der Sitz des höchsten europäischen Gerichts. Vor der dortigen großen Kammer plädierte dieser Tage der Würzburger Fachanwalt für Arbeitsrecht Bernd Spengler. Hier geht´s zum Artikel: Würzburger Anwalt plädiert vor dem Europäischen Gerichtshof - Main-Post 06.10.2004...

  Im Modehaus Severin kommt es erstmals in der Firmengeschichte zu betriebsbedingten Kündigungen. Hier geht´s zum Aritkel: Severin trennt sich von Mitarbeitern - Main-Post 11.12.2002   Hier gelangen Sie direkt zu dem Artikel der Main-Post   Kündigungen nur als letzte Lösung! In einer gemeinsamen Presseerklärung nennen derweil auch Severin-Betriebsratsvorsitzender Matthias...

  Nach mehreren laut Gewerkschaft ver.di "schwierigen Verhandlungen" ist es dem Wöhrl-Betriebsrat in Zusammenarbeit mit der Dienstleistungsgewerkschaft und dem Fachanwalt für Arbeitsrecht Bernd Spengler gelungen, für die Wöhrl-Beschäftigten einen "fairen" Interessenausgleich und Sozialplan abzuschließen.   Hier geht´s zum Artikel: Sozialplan bei Wöhrl Schweinfurt - Schweinfurter Tagesblatt, Volkszeitung Schweinfurt...

  Die etwa 2.000 Mitarbeiter der in Not geratenen SchidtBank erhalten eine befristete Beschäftigungsgarantie. Das ist das Ergebnis der Sozialplan-Verhandlungen zwischen dem Arbeitgeber und der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di. Hier geht´s zum Artikel: Die SchmidtBank Pleite - Beschäftigungsgarantie vereinbart - Fränkische Nachrichten 01.06.2002   Die angeschlagene fränkische SchmidtBank hat sich...

  Nach dem Kauf des Würzburger Traditionsunternehmens Kupsch hat sich die Geschäftsführung des neuen Eigentümers Edeka mit Betriebsräten und Gewerkschaft über die Zukunft der Kupsch-Mitarbeiter verständigt. Außerdem stehe der Sozialplan, erklärte Bernd Spengler, der Anwalt des Betriebsrates. Hier geht´s zum Artikel: Leider wieder ein Traditionshaus ....

  Die Gewerkschaft zeigt die Firma Schlecker an! Schwere Vorwürfe der DAG: In einer Nacht und Nebel-Aktion soll die Geschäftsleitung Betriebsratsunterlagen vernichtet haben. Hier geht´s zum Artikel: Wieder einmal hat die Firma Schlecker Betriebsratsunterlagen vernichtet - Main-Post 22.11.1999   Teilerfolg für Schlecker-Belegschaft. Beim hiesigen Schlecker-Bezirk sind die ursprünglich von...